Kürbis aus dem Ofen mit geschmolzenem Camembert

Flotter Kürbisgenuss mit Thymian, Rosmarin und scharfem Apfelchutney

Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich Kürbis mag. Genauso mag ich schnelle Gerichte, die schmecken, gesund sind und Kräuter eine Rolle spielen. Die Lösung: Kürbis mit Thymian und Rosmarin, obendrauf ein wenig Kräutersalz, Thymian, Rosmarin und ein guter Weichkäse, z.B. ein Camembert. Ab in den Ofen damit und nach einer guten halben Stunde genießen!

ofenkuerbis-mit-geschmolzenen-camembert, Thymian und RosmarinOk, vielleicht war das jetzt doch ein wenig zu schnell. Also eines nach dem anderen.

Rezepte für Ofenkürbis gibt es momentan ja unzählige, meine Version ist natürlich mit viel Kräutern. Wie es zur Jahreszeit passt, nehme ich Thymian und Rosmarin. Die beiden Kräuter gedeihen auch noch im November gut in der Kräuterschnecke und haben einen sehr intensiven Geschmack, der den Kürbis und den Camembert noch zusätzlich aufpeppt.

Serviert wird mein Ofenkürbis mit dem milden, cremigen, leicht geschmolzenen Käse zusammen mit einem feurigen Apfelchutney mit Chilis. So vereint mein Gericht 3 Geschmacksrichtungen: Süße vom Kürbis und Apfel, salzig vom frischen Kräutersalz und vom Käse und scharf vom Chili.

Als Kürbis nehme ich einen Hokkaido Kürbis. Der kann einfach mit der Schale geschnitten und gebacken werden, er wird schön weich, hat mehr Eigengeschmack wie so manch anderer Kürbis und sieht mit seiner orange-roten Farbe einfach lecker aus.

Hat wer Lust es auszuprobieren? Ihr braucht Kürbis, Käse, Kräuter und 30 Minuten Zeit.

Rezept Ofenkürbis mit Rosmarin, Thymian und geschmolzenen Camembert

Einen mittleren Hokkaido Kürbis halbieren, Kerne entfernen und in ca. 1-2 cm dicke Spalten schneiden. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen.

Die Kürbisspalten in die Auflaufform schichten und mit Olivenöl beträufeln. Dann mit frischem Kräutersalz salzen. Von einigen Thymian Zeigen die Blätter abzupfen und darüber streuen. Die Nadeln von einem kleinen Zweig Rosmarin klein hacken und ebenfalls über den Kürbis streuen. Die Auflaufform mit dem Kürbis in den Ofen schieben und ca. 20min bei 200 Grad backen.

In der Zwischenzeit den Camembert oder einen anderen Weichkäse auf der oberen Seite kreuz und quer leicht einschneiden und mit Rosmarin und Thymian bestreuen. Auf den Kürbis oben drauf setzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln und weiter 10min bei 200 Grad backen – so lange bis der Käse auseinandergeht, leicht gold wird, aber noch nicht ausrinnt.

Aus dem Ofen nehmen und mit einem Apfelchutney servieren. Dazu passt geröstetes Schwarzbrot und ein gutes Glas Weißwein.

Guten Appetit!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hallo Veronika,
    mittlerweile hab ich das Rezept ausprobiert und die Kombination mit dem Camembert ein Traum. Gehört jetzt zu meinen Kürbislieblingsrezepten!
    Danke dafür und liebe Grüße von Arlene

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s