Herrlich flaumiger Kaiserschmarrn

am

Herzhaft und flaumig zugleich: Kaiserschmarrn mit Dinkelvollkornmehl, Molke & Zimt

Es war „das“ Freitagsessen meiner Kindheit: Kaiserschmarrn mit Kompott. Ich habe Kaiserschmarren immer gerne gegessen, und mein kleiner Sohn schaufelt ihn voller Begeisterung in sich rein. Ein Genuss ihm zuzusehen. Nachdem Freitag ist und ich zufällig heute im Bio Käseladen Rögner in Obersdorf nicht nur Käse, sondern auch frische Molke gekauft habe, gab es heute zu Mittag flaumigen Kaiserschmarrn mit selbstgemachten Apfelmus. Einfach und lecker.

kaiserschmarrn-mit-dinkel-vollkornmehl-und-molke

Beim Käseeinkauf habe ich erfahren, dass Palatschinken mit Molke besonders gut werden und der Teig schön flaumig wird. Da dachte ich mir, das muss doch auch mit Kaiserschmarrn funktionieren, und tatsächlich, der Teig wird wunderbar locker. Hm, vielleicht haben die frischen Bioeier auch ihren Beitrag dazu geleistet. Damit aus dem Kaiserschmarrn ein halbwegs gesunder Genuss wird, nehme ich Dinkel Vollkornmehl. Zusammen mit Zimt passt das wunderbar zum Kaiserschmarrn.

Kaiserschmarrn Rezept

Jetzt würde ich euch gerne das Rezept verraten, aber ich habe ein Problem. Ich mache Palatschinken und Kaiserschmarrn nach Gefühl, deshalb kann ich euch keine genauen Mengenangaben geben.

Für eine große Pfanne nehme ich ca. 3 Eier, wo ich zuerst den Schnee schlage. Dann ca. einen guten Viertelliter Milch oder Molke, oder beides gemischt mit den Eidotter, einer kleinen Prise Salz und einer Prise Zucker aufschlagen. Ungefähr eine Tasse Mehl einrühren bis es eine cremige Masse ist. Dann noch den Schnee unterheben.

In einer Pfanne etwas Butter zergehen lassen und den Kaiserschmarrn in der flüssigen Butter auf einer Seite so lange backen, bis diese goldbraun ist und sich die Masse wenden lässt. Kein Problem wenn dabei Teig runter in die Pfanne rinnt, so genau geht’s nicht. Die Kaiserschmarrn Masse auf der zweiten Seite goldbraun backen, und dann mit der Schmarrnschaufel oder 2 großen Gabeln in Stücke zerreißen. Die Pfanne von der heißen Platte wegschieben und den Schmarrn noch etwas durchziehen lassen.

Mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Apfelmus oder Kompott oder Zwetschgenröster servieren. Bei mir gab es heute Apfelmus dazu, ich habe nämlich vorige Woche ein paar Gläser Apfelmus eingekocht.

Natürlich könnt ihr auch ganz normales Weizenmehl nehmen und Milch statt Molke. Ich experimentiere nur gerne und versuche gesund zu genießen.

perlen-der-wiener-kuecheKaiserschmarrn Rezept nach einem alten Wiener Kochbuchklassiker

Manche von euch kochen vielleicht doch lieber nach Rezept. Bei so traditionellen Gerichten, krame ich immer mein altes Erbstück hervor: „Perlen der Wiener Küche“ – original alt von meiner Großtante geerbt. Darin findet man sämtliche Wiener Klassiker mit verlässlich funktionierenden Rezepten.

Also, hier für euch das Kaiserschmarrn Rezept aus „Perlen der Wiener Küche“:

kaiserschmarrn-rezeptGuten Appetit und einen schönen Freitag wünsche ich euch!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. herzlichen Dank für dein Marillenkuchen Rezept ,werde das gleich morgen probieren freu mich schon

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s