Heidelbeer – Himbeer Muffins: saftig, fluffig und so gut!

Perfekt für das Wochenende: Leckere Heidelbeermuffins die meine „Buben“ verschlingen

Geht es euch auch so? Ein Samstag zu Hause ohne Kuchen ist irgendwie kein gemütlicher Samstag. Ich meine keine komplizierten Kreationen oder aufwändige Torten, sondern einfachen, leckeren Rührkuchen zum Kaffee, wie z.B. Muffins,  Gugelhupf oder Obstkuchen.

heidelbeer-muffins-gebackenNun habe ich endlich ein Muffins Rezept nach meinen Geschmack gefunden. Heidelbeer-HimbeerMuffins – schön locker, saftig, mit frischen Beeren, schnell gebacken und sie gehen wunderbar auf. Und natürlich das wichtigste: Sie schmecken der ganze Familie! Muffins haben seit mittlerweile 10 Jahren Österreich im Sturm erobert. Vor 10 Jahren habe ich die Rezepte noch in meinem amerikanischen Kochbuch gesucht. Mittlerweile haben Muffinsformen Einzug in fast jeden Haushalt gefunden und werden als Cupcakes veredelt, verziert und sind ein Schmaus für Auge und Gaumen.

Meine Heidelbeer Muffins Variante ist dagegen sagenhaft einfach, aber schmeckt trotzdem herrlich. Meine „Buben“ – der große und er kleine – haben sich heute so richtig darauf gestürzt. Nachdem frische Beeren, Vollkornmehl und relativ wenig Zucker drinnen sind, hatte ich ausnahmsweise auch nichts einzuwenden 🙂

Das Geheimnis von lockeren Muffins

In meinem amerikanischen Kochbuch enthalten alle Muffins Rezepte Natron als Backtriebmittel. Früher habe ich meist statt dessen Backpulver verwendet und habe mich dann immer gewundert, warum meine Muffins nicht so fluffig werden. Jetzt weiß ich es, es ist das Natron. In Österreich verwendet man Natron traditionell in Lebkuchen, aber ich sage euch, die Mischung aus Backpulver und Natron macht es aus. Dann werden auch Teige mit Beeren drinnen locker leicht und saftig zugleich.

Selbstverständlich verrate ich euch heute mein Heidelbeer Muffins Rezept.

Rezept Heidelbeer Muffins

Genau genommen habe ich heute Heidelbeer- Himbeere Muffins gebacken. Ich habe frische Heidelbeeren und tiefgekühlte Himbeeren gemischt. Man kann für das Rezept frische oder tiefgekühlte Beeren verwenden. Man muss nur ein wenig aufpassen, dass die Beeren nicht zu groß sind, ansonsten entstehen Klumpen im Kuchen. Also große Himbeeren am besten zerteilen.

heidelbeermuffins-vor-dem-backenZutaten Heidelbeer Muffins

  • ca. 300g Heidelbeeren oder Heidelbeeren/Himbeeren gemischt
  • 3 Eier
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1/16 Raps- oder Sonnenblumenöl (ca. 75-80 ml)
  • 130g Kristallzucker
  • 2 Packerl Vanillezucker
  • 225g Weizenmehl, gerne auch als Vollkorn Mehl
  • 1/2 Packerl Packpulver
  • 1 EL Natron

Ihr braucht nur eine Rührschüssel und einen Mixer für die Muffins, alles kommt in eine Schüssel. Zuerst die Eier aufschlagen, Zucker, Vanillezucker und Sauerrahm und das Öl dazugeben und alles gut mixen. Danach das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron vermischen und unter den Teig unterheben. ca. 2/3 aller Beeren unterheben.

12 Muffinsförmchen mit Papierschalen auslegen (oder Silikonformen verwenden) und mit einem Esslöffel den Teig vorsichtig hineinlöffeln. Die restlichen Beeren darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 20min bei 180 Grad backen.

heidelbeermuffins-im-ofenIch wünsche euch gemütliche Wochenenden mit guten Kuchen, denn so soll es sein!

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die Muffins waren herrlich! Danke

    Gefällt 1 Person

    1. veronikageyer sagt:

      Oh, das freut mich!

      Gefällt mir

  2. travelmumweb sagt:

    Hi Veronika! Habe die Muffins gestern mit meinem Kleinen gebacken und sie waren richtig fluffig ! Tolles Rezept! Lg

    Gefällt mir

    1. veronikageyer sagt:

      Das freut mich! Lasst es euch schmecken!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s